Lesen

Eindrücke von Eine Billion Dollar 1

 

Seit einer Woche lese ich „eine Billion Dollar“ von Andreas Eschbach. Das Buch finde ich echt amüsiert. Ein Mittelschichtbürger erbte plötzlich eine Billion Dollar von seinem unbekannten Vorfahren vor Fünfhundert Jahren. Eine Anwaltsfamilie, die dieses Geheimnis hundert Jahre lange hütete, half ihm an das neue Leben anzupassen. Sie gab ihm Vorschläge und erledigte alles für ihn. Die Idee des Buches, eine gewaltige Summe vererben zu lassen, ist reizvoll. Gerade diese ungewöhnliche Idee unterscheidet der Roman von anderen, die ich bis jetzt gelesen habe. Daher kam ich ohne viel Überlegung zu dem Entschluss, das Buch zum kaufen.

Was würde der man mit dem Betrag machen? Laut des Testaments sollte der damit etwas für die Welt tun. Aber wie denn?

Während des Lesens tauchte ab und zu Fragen in meinem Kopf auf. Könnte es sein, dass all dies nur ein raffinierter Schwindel wäre? Würde ich an seiner Stelle dieses großzügiges Angebot bedenkenlos annehmen? Welche potenzielle Risiken sollte er voraus in Rücksicht nehmen, falls er in einem großen Skandal verwickelt wird? Daran muss ich zweifeln. „Was hättest du dann zu verlieren?“ sagte mein Freund.

Bei Amazon las ich Kommentare von anderen Lesern. Davon wurde das Ende der Geschichte am heftigsten kritisiert. Zwar lässt mein Interesse an dem Buch nie nach. Das ist schließlich mein erstes Buch von dem Autor. Ich würde gerne weiterlesen und nachschauen, was mich nachher überraschen wird.

Nachwort

Als ich zum ersten Mal den Klappentext las, erinnerte ich mich sofort an Marc Elsberg. Seine Romane beruhen oft auf globale Wirtschaft und Zukunft der Menschheit. „Eine Billion Dollar“ wurde 2001 herausgegeben, „Blackout“ von Marc Elsberg 2012. Wurde Marc Elsberg von Marc Elsberg inspiriert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s